Unglaublich leckerer Apfelkuchen mit Mandeldecke

Wenn im Herbst die Äpfel reif sind, frisch vom Baum noch unglaublich saftig, ein wenig sauer und süß zugleich - dann gibt es kaum etwas schöneres als bei stürmischem Wetter draussen einen warmen Apfelkuchen mit viel Sahne zu essen. Auf dem Sofa mit der Kuscheldecke. Dazu einen leckeren Tee.

Und da ein Apfelkuchen genau dann am leckersten ist, wenn er noch eine knusprige Mandeldecke hat: Hier ein absolutes Lieblingsrezept.

Zutaten: 

Mürbeteig: 

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker 
  • 1 Pck. Vanillezucker 
  • 1 Ei  
  • etwas Zitronenabrieb 
  • 1 TL Backpulver

Apfelfüllung: 

  • 4 Äpfel geschält und gewürfelt
  • wahlweise 2 Esslöffel Rosinen, für 1h in 2 Esslöffel Rum eingelegt

Mandeldecke:

  • 100 g Butter
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150 g Zucker
  • 160 g Mandel-Blättchen   
  • 1 TL Zimt  
  • 3 EL Milch
  • 3 EL Mehl

Zubereitung: 

Mürbeteig: 

  • Aus den Rührteig-Zutaten einen Rührteig zubereiten
  • Den Mürbeteig für 1h in den Kühlschrank stellen, damit er sich danach besser ausrollen lässt
  • Eine 26cm Backform mit dem Mürbeteig auskleiden

Äpfel:

  • Die kleingeschnittenen und geschälten Äpfel auf dem Mürbeteig verteilen
  • Auf Wunsch die Rosinen unter die Äpfeln mischen 

Für die Mandeldecke: 

  • Die Butter mit dem Vanillezucker, dem Zucker und den Mandelplättchen bei mittlerer Hitze erhitzen, so dass die Butter vollständig geschmolzen ist
  • Nun Zimt, Milch und Mehl unter die Mandelmasse rühren
  • Die Mandelmasse nun gleichmässig über den Äpfeln verteilen

Den Kuchen für 50-60 Minuten bei 175 Grad Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene backen bis der Kuchen goldbraun ist. 

Am leckersten ist der Kuchen, solange er noch lauwarm ist. Und dazu MUSS natürlich viiel Sahne. 

PDF-Download Rezept Apfelkuchen mit Mandeldecke