Diese Pflanzen lieben Bienen

Eine große Gefahr stellt für die Bienen die Varroa-Milbe dar. Diese Parasiten sind aus Asien nach Europa gekommen und führen zu Virus-Erkrankungen. Aber auch ein geringeres Nahrungsangebot führt zu Problemen. Damit dieses wieder besser wird, sollte jeder mithelfen. Welche Pflanzen den Bienen besonders viel Nahrung bietet, findest Du hier.

Foto: Unsplash

 

Pflanzen mit viel Nahrung für Bienen:

  • Frühlingsblüher: Akelei, Christrose, Winterling
  • Sommerblüher: Lavendel, Klee, Borretsch, Glockenblume, wilder Wein, Brombeere, Himbeere, Lilie, Löwenzahn, Mohn
  • Herbstblüher: Efeu, Fetthenne, Astern

 

Bäume mit viel Nahrung für Bienen:

  • Frühlingsblüher: Apfelbaum, Birnbaum, Kirsche
  • Sommerblüher: Linde, Edelkastanie

 

Sträucher mit viel Nahrung für Bienen:

  • Frühlingsblüher: Weigelie, japanische Scheinquitte, Weide

 

ZU BEACHTEN

Optimaler Weise pflanzt Du eine Mischung aus Frühlings-, Sommer- und Herbstblühern. So haben die Bienen das ganze Jahr über ein reiches Nahrungsangebot.

Bei allen gefüllten Blüten ist die Nektar-Produktion stark eingeschränkt. Sie bieten Bienen damit kaum Nahrung. Daher sollte man stets ungefüllte Varianten wählen.